Berufsausbildung

Berufsschulen und andere Studienmöglichkeiten

Zusätzlich zu den Universitäten gibt es in Hongkong zahlreiche weitere Ausbildungsstätten, wie beispielsweise Berufsschulen.

Berufsausbildung

Die beiden größten Berufsschulen in Hongkong sind das Hong Kong Institute of Vocational Education und der Vocational Training Council (VTC). Das Hong Kong Institute of Vocational Education wurde 1999 als Vereinigung von sieben kleineren Berufsschulen gegründet. Es bietet Ausbildungen in neun Bereichen, angefangen von Business Administration über Angewandte Naturwissenschaften bis hin zu Tourismus. Die Ausbildungsstätten sind auf neun verschiedene Orte in Hongkong aufgeteilt. Nach dem Abschluss der Ausbildung können die Absolventen entweder ihren erlernten Beruf ausführen oder weiter Ausbildungsmaßnahmen ergreifen.

Der Vocational Training Council umfasst 12 kleinere Berufsschulen, die unter einem Namen agieren. Der VTC befasst sich hauptsächlich mit Wirtschafts- und Technologieberufen. Darüber hinaus legen VTC-Schulen hohen Wert auf praktische Erfahrungen, mit denen die Absolventen direkt in den Berufsalltag einsteigen können. Der VTC existiert seit 1982.

Weitere Ausbildungsmöglichkeiten

In Hongkong gibt es zahlreiche spezialisierte Ausbildungsprogramme für Auswanderer. Die meisten von ihnen betreffen bestimmte Wirtschaftszweige oder das Erlernen bestimmter Fähigkeiten.

Sowohl das asiatische Institut und Labor für Edelsteinkunde als auch das amerikanische Edelsteininstitut (Gemmology Institute of America, GIA) bieten Diplome in der Edelsteinkunde und ähnlichen Fächern.
Angehende Hair- und Make-up-Artists können Kurse an der Frederique Academy for Holistic Health and Beauty belegen. Darin wird umfangreiches Wissen zu Themen wie Gesundheit, Wellness und Fitness vermittelt.

Schließlich bietet das Hong Kong YWCA Kurse für Hobbyfotografen und Künstler. Obwohl die Kurse nicht international anerkannt sind, stellen Sie doch eine gute Möglichkeit dar, die eigenen künstlerischen Fähigkeiten zu erweitern.

Die beiden größten Berufsschulen in Hongkong sind das Hong Kong Institute of Vocational Education und der Vocational Training Council (VTC). Das Hong Kong Institute of Vocational Education wurde 1999 als Vereinigung von sieben kleineren Berufsschulen gegründet. Es bietet Ausbildungen in neun Bereichen, angefangen von Business Administration über Angewandte Naturwissenschaften bis hin zu Tourismus. Die Ausbildungsstätten sind auf neun verschiedene Orte in Hongkong aufgeteilt. Nach dem Abschluss der Ausbildung können die Absolventen entweder ihren erlernten Beruf ausführen oder weiter Ausbildungsmaßnahmen ergreifen.

Der Vocational Training Council umfasst 12 kleinere Berufsschulen, die unter einem Namen agieren. Der VTC befasst sich hauptsächlich mit Wirtschafts- und Technologieberufen. Darüber hinaus legen VTC-Schulen hohen Wert auf praktische Erfahrungen, mit denen die Absolventen direkt in den Berufsalltag einsteigen können. Der VTC existiert seit 1982.

Weitere Ausbildungsmöglichkeiten

In Hongkong gibt es zahlreiche spezialisierte Ausbildungsprogramme für Auswanderer. Die meisten von ihnen betreffen bestimmte Wirtschaftszweige oder das Erlernen bestimmter Fähigkeiten.

Sowohl das asiatische Institut und Labor für Edelsteinkunde als auch das amerikanische Edelsteininstitut (Gemmology Institute of America, GIA) bieten Diplome in der Edelsteinkunde und ähnlichen Fächern.
Angehende Hair- und Make-up-Artists können Kurse an der Frederique Academy for Holistic Health and Beauty belegen. Darin wird umfangreiches Wissen zu Themen wie Gesundheit, Wellness und Fitness vermittelt.

Schließlich bietet das Hong Kong YWCA Kurse für Hobbyfotografen und Künstler. Obwohl die Kurse nicht international anerkannt sind, stellen Sie doch eine gute Möglichkeit dar, die eigenen künstlerischen Fähigkeiten zu erweitern.

Hat Dir dieser Artikel geholfen?

Hast Du ein Feedback, Update oder Fragen zum Thema? Kommentiere hier: